News

Männliche E2: Zwei Siege und eine Niederlage zum Jahresabschluss

Montag, 17. Dezember 2018 (21:19:34 Uhr)

Am letzten Spieltag vor Weihnachten muss die mE2 beim Heimspieltag in der PG-Halle eine Niederlage gegen Ulm-Wiblingen einstecken, gewinnt aber gegen Illertal und Laupheim.


Bei den Koordinationsübungen Stützkraft, Seilspringen und Mattentunnel konnte die Biberacher Mannschaft 48 Punkte und damit das drittbeste Ergebnis unter 6 Mannschaften erzielen. Bester Spieler auf TG-Seite war Julian Ammann mit 61 von 72 möglichen Punkten.


Im ersten Handballspiel traf die TG auf die SG Ulm-Wiblingen und musste von Anfang an feststellen, dass dieser Gegner für sie eine Nummer zu groß war. Gegen die durchsetzungsstarken Ulmer war kein Kraut gewachsen, trotz mehrerer guten Paraden von Nils Pohl: Tor um Tor zogen die Donaustädter davon, weil sie vorne sehr treffsicher waren und hinten gut verteidigten. Patrick Müllers (5 Treffer) und Hannes Kappeler (3) gelangen auf Biberacher Seite die meisten Tore, aber am Ende stand eine deutliche 12:20-Niederlage. Gleich für drei Spieler war es ihr erster Einsatz in den blauen Trikots der TG: Nils Pohl, Alexander Kron und Benedikt Schwäble.


Im Funino-Parteiballspiel trafen die von Arni Postbiegel gecoachten Jungs auf die HSG Illertal. Nachdem die etwas erfahreneren Biberacher anfangs einen deutlichen 9:4-Vorsprung herausgespielt hatten, wurde komplett gewechselt, so dass alle genügend Spielanteile erhielten, auch wenn das dem Ergebnis gar nicht gut tat: 6 Minuten später lag die TG mit 9:10 hinten. Für die letzten 6 Minuten durften schließlich die Spieler mit der meisten Erfahrung auf das Spielfeld. Und sie machten ihre Sache hervorragend, indem sie das Spiel drehten und am Ende deutlich mit 23:18 gewannen.


Zum Abschluss kam es im Handball zum Kräftemessen mit dem HV RW Laupheim. Biberach begann gut und führte schnell mit 2:0, geriet aber ebenso schnell durch 3 Gegentreffer in Rückstand, ehe es eine recht ausgeglichene Partie wurde. Da sich die TG aber steigerte und gleich 8 verschiedene Spieler ins gegnerische Tor trafen, während Paul Junginger seinen Kasten mit guten Paraden verteidigte, setzten die Hausherren sich am Ende doch noch ab und siegten schließlich verdient mit 15:10.


Für die TG waren am Ball: Patrick Müllers (6 Tore), Nils Pohl (2), Benedikt Schwäble (2), Julian Ammann, Roshan Hama Karim, Alexander Kron, Lukas Junginger (6), Paul Junginger (3), Hannes Kappeler (6), Manuel Maucher (1), Jakon Mayr (1). Trainer: Arni Postbiegel



Autor: Arni Postbiegel


« zurück