News

wC1 wieder in die Landesliga aufgestiegen

Mittwoch, 5. Juni 2019 (21:41:38 Uhr)

Wie im letzten Jahr, so hat sich unsere wC1 auch für die Saison 2019/2020 für die Landesliga qualifiziert. Gegner in den beiden Quali-Runden waren die Mannschaften aus Metzingen, Kornwestheim und Schmiden/Öffingen. Der zweite Platz i wäre drin gewesen, doch entscheidend war der erneute Aufstieg.


Im ersten Spiel gegen Metzingen hatten die Biberacherinnen einen guten Start, erspielten sich schnell einen deutlichen Vorsprung und gewannen verdient mit 17:12. Gegen Schmiden/Öffingen trafen zwei gleichwertige Mannschaften aufeinander. Die zeigte sich auch am Spielverlauf, denn bis zur 15. Minute gelang es keiner Mannschaft mehr als einen 1-Tore-Vorsprung herauszuspielen. Doch dann nutzen die Gegnerinnen zu große Lücken in der Biberacher Abwehr, konnten sich mit 3 Toren und gaben diesen Vorsprung bis zum Spielende (17:15) auch nicht mehr her. Da wäre mehr drin gewesen. Gegen die Favoritinnen aus Kornwestheim hielt man 10 Minuten gut mit. Doch dann ließ die Kraft nach, was den Gastgeberinnen viele einfache Gegenstoßtore und einen zu hohen 22:12 Sieg ermöglichte.


In der zweiten Quali-Runde war Metzingen wieder der erste Gegner. Anders als von allen erwartet, war dieses Spiel keine so klare Sache, wie noch eine Woche zuvor. Die Gäste nahmen Ida Petzold gleich zu Beginn in Manndeckung, was den Spielfluss durcheinander brachte. Zwar boten ich nun für alle anderen größere Freiräume, doch diese wurden leider nicht konsequent genug genutzt. So reichte es diesmal nur zu einem 11:11 Unentschieden. Doch dieser Punktgewinn war super wichtig.


Gegen Schmiden/Öffingen wollte die TG-Mädels die Niederlange vom Hinspiel wieder wettmachen, doch auch in der zweiten Begegnung ließ die Abwehr zu viele Tore zu. Nach 4:4-Gleichstand gelangen den Gegnerinnen gleich 4 Tore in Folge. Diesen Vorsprung konnten sie auch bis zur 17. Minute verteidigen. Nun verkürzten unsere Mädels und man kam mit 13:14 und 14:15 noch mal auf ein Tor ran, doch schließlich ging Schmiden mit 14:16 wieder als Sieger vom Platz.


Nun wollten die Biberacherinnen den bereits für die Oberliga qualifizierten Kornwestheimerinnen noch mal Paroli bieten. Es entwickelte sich ein spannendes Spiel von zwei Mannschaften auf Augenhöhe. Zwar gelang es den Gegnerinnen, sich in der 9. Minute mit 4 Toren abzusetzen, doch die TG blieb dran und kam in der 15. Minute wieder auf 1 Tor ran. Doch 3 Tore brachten Kornwestheim wieder einen komfortablen Vorsprung, den Sie bis zum Abpfiff beim Spielstand von 14:19 nicht mehr hergaben.


Die guten Leistungen insbesondere gegen die Oberlinga-Aufsteiger aus Kornwestheim und Dornbirn haben gezeigt, dass mit den wC-Mädels in dieser Saison in der Landesliga zu rechnen ist. Entscheidend wird sein, sich bei der individuellen Abwehrarbeit als auch im Abwehrverband weiter zu verbessern.


Doch hier sind die Trainer Karl-Heinz Herth und Ingo Krech sehr zuversichtlich. Denn die Mädels sind im Training immer sehr engagiert und setzen Neugelerntes meist schnell um.


Und vor allem wichtig - der Teamgeist stimmt! Die Landesliga kann kommen!


Zuvor stehen noch ein paar Turniere an. Mal sehen, wie es in Wangen läuft. Ziel: Ein Platz unter den ersten Vier.


In den Quali-Runden spielten: Alina Frick, Katharina Hess, Luisa Bausch, Johanna Janke, Ida Hummler, Selina Herberger, Patricia Karamarko, Ida Petzold, Norina Schuhmacher, Emma Hummler, Liv Weber. Leider verletzt: Charlotte Krech

// Weibliche C-Jugend

« zurück