News

Damen starten in die Vorbereitung

Samstag, 1. Juni 2019 (06:19:20 Uhr)

Die Württembergliga-Damen der TGB starten am kommenden Montag in die Vorbereitung für die anstehende Saison 2019/2020, die auf Grund der Spielklassen-Reform des HVW eine äußerst spannende werden wird. Auch personell wird sich das Team auf eine neue Situation einstellen. Wir geben euch einen ersten Einblick:


Die abgelaufene Saison ist analysiert und abgehakt. Dabei konnte das Trainerteam um Florian Nowack und das bewährte Teammanager-Duo Claudia Waibel und Tobias Baumgart erneut auf eine sehr gelungene Spielzeit zurückblicken: Neben dem tollen fünften Tabellenplatz und dem Einzug in das Viertelfinale des HVW-Pokals blieb vor allem die Erkenntnis, das man mit jeder Mannschaft der Liga mit halten konnte – auch mit den „Großen Drei“. Dabei waren der Fleiß, die Zuverlässigkeit und nicht zuletzt der über die Norm hinausgehende, positive Teamgeist der Mannschaft die Schlüssel zum Erfolg. Ein kleines Highlight war selbstverständlich auch das Trainingsspiel gegen den Zweitligisten TG Nürtingen, wo man sich einiges abschauen konnte und sich nur „knapp“ geschlagen geben musste.


Nun liegt der Fokus nach der handballfreien Zeit auf der neuen Saison, in der sich die TGB-Truppe auf neue Rahmenbedingungen wird einstellen müssen:


Spielklassenreform


Zunächst ist hier die Spielklassenreform des HVW zu nennen, die in dieser Spielzeit umgesetzt wird. Die bislang zweigleisige Württembergliga wird ab der Saison 2020/2021 eingleisig und darunter wird eine zweigleisige Verbandsliga neu eingeführt. Dadurch wird die Auf- und Abstiegsregelung in dieser Saison eine andere sein. Welche Platzierungen genau nötig sind um auf- oder nicht abzusteigen bzw. um in die neue Verbandsliga einzuziehen, bleibt noch abzuwarten. Die Zielsetzung ist dabei aber eine klare: Die TGB-Damen sollen und wollen mittelfristig in die eingleisige Württembergliga – ein Muss schon für diese Saison ist dies aber sicherlich nicht.


Personelle Situation


Das Team wird sich auch was die personelle Situation angeht, umstellen. Nachdem Claudia Weiser, Daniela Ruf und Janina Hardegger ihre Handballkarrieren beendet haben und Isabel Bart die TGB verlassen hat, ist man deutlich dünner aufgestellt als noch in der letzten Spielzeit. Dazu fallen Nadja Nowack und Johanna Baur mit ihren Verletzungen noch länger aus. Dennoch: Der Kern der Mannschaft bleibt erhalten und es bleibt zudem abzuwarten, ob, wie schon in den letzten Jahren, das ein oder andere Talent aus den eigenen Reihen das Team verstärken wird. Neben zwei A-Jugendlichen stehen gleich vier B-Jugendliche zu Beginn der Vorbereitung dem Damenteam im Training zur Verfügung. Die Kooperation mit der zweiten Damenmannschaft und der weibliche A- und B-Jugend wird wieder sehr intensiv sein, um möglichst jeder Spielerin beste Möglichkeiten zur sportlichen Verbesserung zu geben. Ein bewährtes Konzept, hinter dem der gesamte Verein steht. Dazu ist man punktuell auch noch auf der Suche nach externen Verstärkungen.


Für die Vorbereitung hat man sich wieder einiges einfallen lassen. Man wird auf einen bunten Mix, aber auch auf alt Bewährtes zurückgreifen. Mit Nadine Hermann hat man erneut einen absoluten Profi, was die körperliche Verfassung der Spielerinnen angeht, mit im Boot. Selbstverständlich halten wir euch regelmäßig auf dem Laufenden und wünschen euch und uns jetzt schon eine tolle, spaßige aber auch schweißtreibende Vorbereitung!


 


Euer Damenteam

// Damen I

« zurück