News

TG Biberach gelingt 1. Auswärtssieg

Sonntag, 6. Oktober 2019 (18:11:31 Uhr)

Die TG Biberach brachte am Wochenende vom Bodensee bei der HSG Friedrichshafen 2 Punkte mit. Die Blau-gelben gewannen deutlich mit 32-20 ( Halbzeit 15-10) und schoben sich damit ins Spitzenfeld der Tabelle.


Vor dem Spiel standen TG-Trainer Ellek die Sorgenfalten tief ins Gesicht geschrieben. Mit Botezatu, Böck, Wille, D.Krais und S.Krais, sowie Senciuc fehlten gleich 6 wichtige Akteure. Ellek war somit zur Improvisation gezwungen, was glänzend gelungen ist. Lukas Fimpel rückte nämlich auf die Spielmacherposition, lenkte mit viel Übersicht das Spiel und war selbst noch sehr torgefährlich, zudem versenkte er alle Strafwürfe, insgesamt 9 Treffer standen am Ende auf seinem Habenkonto. Aleks Markov spielte auf Rückraum links und zeigte eine gute Partie mit 4 Toren.


Biberach kam schwer in die Partie, bedingt durch 2 Ballverluste gingen die Häfler schnell mit 2-0 in Führung. Danach übernahm die TG das Kommando, die Abwehr stand nun sicher, die TG-Torhüter Ellek und später Schätzle schickten desöfteren die Aussenspieler Jans und Baumgart auf die Reise, welche die Gegenstosspässe sicher verwandelten. Kontinuierlich zogen die Rissstädter davon und führen zur Halbzeit verdient mit 15-10. Friedrichshafen änderte seine Abwehr auf das offensivere 5-1 System was aber ohne Effekt blieb, weil Krattenmacher und Co auch hier variable Antworten hat. Die Flexibilität ging sogar soweit, dass der etatmäßige Linksaußen Berg zeitweilig im rechten Rückraum spielte, der Youngster zeigte nach kurzer Eingewöhnungszeit dort eine starke Leistung. In der 48. Minute führte die TG dann erstmals mit 10 Toren Differenz, trotz des 15-25 Zwischenstand liess das Team aber nicht locker und baute den Vorsprung weiter aus.


In der 2. Hälfte war es desöfteren Betz der aus dem Rückraum einnetzte. Ein weiterer Stabilisationsfaktor war M. Kruse in der Abwehr, ebenso sein Bruder S.Kruse, der Co- Trainer musste in anbetracht der schwierigen personellen Situation selbst ein Trikot überziehen. Trainer Ellek war am Ende ob des Erfolgs natürlich sehr erleichtert, gerade auch in Anbetracht der Umstände. Glücklicherweise gab es keine neuen Verletzungen mehr, Ellek hofft, dass nächste Woche beim Auswärtsderby in Saulgau wieder mehr Spieler zur Verfügung stehen.


 


Für Biberach spielten: S. Ellek und Schätzle im Tor, Fimpel (9/6), Betz (6) Baumgart (5), Markov (4), Jans (4), Berg (3),Krattenmacher (1), M. Kruse, S.Kruse.


(hu)

// Herren 1

« zurück